Alles im Fluss

Der Blog von der Themse
Suche
Im Galopp zu den Wolken
Veröffentlicht von Alexei Makartsev in Wales, Snowdonia, Tourismus, Wandern, Bahnfahren • 31/08/2010 19:07:52

]
Snowdon Mountain Railway in Wales. Fotos: alm

Die Briten sind verrückt nach dem Bahnfahren. Fragen Sie die Queen, die gerne mit ihrem Königlichen Zug verreist und oft auf einem Nebengleis übernachtet. England hat der Welt die Dampflok und das Gleis geschenkt. In Stockton wurde 1825 die weltweit erste öffentliche Bahnlinie eröffnet. 71 Jahre später ließen viktorianische Ingenieure einen Waggon mit ein paar Freiwilligen von einer Lokomotive einen Berg hochschieben. Dieser einstündige Ausflug in 1085 Meter Höhe mit der Snowdon Mountain Railway wird in vielen Reisebüchern als die „spektakulärste Bahnfahrt ihres Lebens“ beschrieben. So etwas konnte ich mir als Korrespondent nicht entgehen lassen.

In einer Dampfwolke setzt sich die Lok am Bahnhof Llanberis langsam in Bewegung. Ohne mich. 114 Jahre nach der ersten Zugreise auf den höchsten Berg des Königreichs südlich der Highlands bleibt das viktorianische Bahnabenteuer bei den Briten so populär, dass sämtliche Fahrten vier Tage im Voraus ausgebucht sind. Auch der junge Mann vor mir hat vergeblich angestanden. Sean aus Exeter ist sauer. „Weißt du was, Kumpel“, sagt der 28-Jährige entschlossen, „wir laufen den verdammten Berg entlang der Bahnlinie hoch. Dann fühlen wir uns so, wie wenn wir im Zug sitzen würden“.



Das Wandern ist des Briten Lust. „Außerdem sparen wir 25 Pfund für das Ticket“, sagt fröhlich Sean, der schottische Wurzeln haben muss. Während die Lok einen feuerwehrroten viktorianischen Waggon an einem Wasserfall vorbei schiebt, trollen wir los. „Die Waliser nennen den Berg Yr Wyddfa, weil hier der von König Arthus erschlagener Riese Rhita Fawr begraben liegt, der zuvor allen von ihm erschlagenen Königen die Bärte abgeschnitten und sich einen Umhang daraus genäht hat“, erzählt mein Begleiter. „Schau, unter der Bergspitze fährt ein zweiter Zug“, deute ich auf ein Rauchwölkchen. „Ganz schön weit“, stöhnt Sean. Fünf Stunden braucht man angeblich für die acht Kilometer auf dem unebenen Pfad. Es ist Nachmittag, also gehen wir schneller, um vor Sonnenuntergang wieder unten zu sein.



Snowdon ein Berg der Superlative. Hier tummeln sich die meisten Wanderer, und mit jährlich 4500 Millimeter Regen ist es hier so feucht wie kaum irgendwo sonst auf der Insel. Edmund Hilary übte auf dem „Grab“ von Rhita Fawr seine spätere Everest-Besteigung. Minenarbeiter gruben unterhalb des Gipfels Stollen, um Kupfer zu fördern, das sie im unheimlichen schwarzen Wasser des Bergsees Llyn Du’r Ardu wuschen. Über uns hüllen sich die braunen Hänge in Wolken. Wir aber wandern durch Duftwolken von Schafskot. Etwas schnauft hinter meinem Rücken. „Kommt der Zug?“, frage ich, ohne mich umzudrehen. „Nein, das bin ich“, gibt Sean zu.

540 Meter: Das Hemd klebt am Körper. Die Läufer beim Internationalen Snowdon-Rennen brauchen etwa 1,5 Stunden bis zur Spitze und zurück. So lange sind wir jetzt unterwegs. Im Mini-Cafe auf halber Strecke, wo Sean gierig einen Liter Wasser trinkt, sehe ich an der Wand einen Zeitungsartikel mit der Überschrift „Bleibt weg von diesem Todesberg“. Im Winter, wenn Schnee und Eis die „schwarzen Klippen“ bedecken, wird Snowdon nicht nur für Märchenriesen, sondern auch für Menschen gefährlich. Der Zug holt uns wieder ein. Die Passagiere winken zwei schweißgebadeten Wanderern aus den Fenstern zu. Wir scheinen die einzigen zu sein, die sich hochquälen.



776 Meter: Das letzte Hindernis ist der steile „Moseshügel“. Ich weiß nicht, wie die 70 Jahre alte Lokomotive die 18-prozentige Steigerung schafft. 2,5 Stunden und 11 000 Schritte nach dem Aufbruch stehen wir auf dem Berg inmitten von polnischen Touristen und schnappen nach Luft. „Du bist hier näher am Paradies“, steht gemeißelt in der Wand des Besucherzentrums. Ich bin mir nicht so sicher.

An klaren Tagen kann man vom Snowdon 14 Gipfel und die irische Küste sehen. So viel Glück haben wir nicht. Trotzdem ist das Panorama atemberaubend schön. Sean verabschiedet sich, um vom höchstgelegenen Postamt des Landes eine Karte an seine Freundin zu schicken. Ich habe noch Hoffnung, im nächsten Zug nach unten einen Platz zu kriegen. „Sorry, Sir“, sagt bedauernd der Lokführer. Also geht es wieder zu Fuß nach Llanberis. 12 000 Schritte später knicken die Beine ein, zum Glück ist in der Ferne schon mein Auto zu sehen. Bye, bye, Berg des toten Riesen – mich siehst du so bald nicht wieder!



Kategorie
007, Briten, Geheimdienste, Hobbys, James Bond, Spy Games
Atomwaffen, Deutscher Medienpreis, Geschichte, Kalter Krieg, Sowjetunion, Stanislaw Petrow
BIerfest, London, Deutschland, Traditionen, Kultur, Oktoberfest
Briten, Königshaus, Queen, Beatles
Brotkrümel zum Anfang
Cameron, England, Großbritannien, London, Nationalismus, Salmond, Schottland, SNP, Unabhängigkeit
Comics, Großbritannien, Kriminalität, RLSH, skurril, Superhelden
Demokratie, Graschdanin Poet, London, Opposition, Putin, Russland, Satire
England, Alkohol, "booze", Whisky
England, Fußball, Chelsea, Nationalelf
England, Russland, Tataren und Leben an sich
England, Traditionen, Geschichte, Skurriles
England, Traditionen, Kultur, Sprache, Cockney, Proms
Engländer, Geld, Finanzkrise, Traditionen, Arbeit
Falklands, Royals, Geschichte, Prinz William, Argentinien
Fußball, WM, England
Gagarin, Weltraumfahrt, Sowjetunion, Geschichte
Geister, Grusel, England, Dartmoor, Halloween
Gorbatschow, London, Geschichte, Russland
Großbritannien, Ernährung, Soziales, Medizin
Großbritannien, Guantanamo, Menschenrechte, Shaker Aamer, Terrorismus, USA
Großbritannien, Kinder, Erziehung, Unternehmergeist
Großbritannien, Medien, Stars, Justiz
Großbritannien, Migration, Kultur, Geschichte
Großbritannien, Sparmaßnahmen, Partys, High Society
Grönland, Inuit, Dorfleben, Großbritannien
Ignobel, Skurriles, Wissenschaft, Großbritannien
JET, Fusion, Atomenergie, Wissenschaft
Jedi, Wales, Skurriles
Kirgisien, Umsturz, Tulpenrevolution, Zentralasien, Russland, USA, Geopolitik
Libyen, Krieg, Gaddafi, Großbritannien
London, Kommunisten, Russland, Revolution, Skurriles
London, Kultur, Großbritannien, British Library
London, LSE, Sarrazin, Deutschland
London, Museen, Kultur, Skurriles
London, Olympia 2012, Olympia-Park
London, Skurriles, Brighton, Last Tuesday Society
London, Skurriles, Exzentriker, Clubs
London, Skurriles, Humor
London, Sommer, Queen, Buckingham-Palast
London, Traditionen, Tourismus, Weihnachten
London, Tube, Sicherheit, CCTV
MI5, MI6, Geheimdienste, London, Internet
Nordirland, Irland, IRA
Olympia 2012 London
Ozzy Osborne, Exzentriker, Hard-Rock, Gentechnik, Sunday Times
Politik, Parlament, Westminster, Traditionen
Queen, Queen Mum, Königshaus, Skandal, Geschichte
Reisen, Paris, Hemingway
Schottland, Vorurteile, Unabhängigkeit, Whisky, Porridge
Silverstone, England, Freizeit, Familienleben
Tee, Traditionen, England
Terrorismus, London, Islam, Afghanistan, Brown
Tschernobyl, Atomenergie, GAU, Japan
Tschernobyl, Fukuschima, Liquidatoren, GAU
Wales, Snowdonia, Tourismus, Wandern, Bahnfahren
Weihnachten, England, Feiertage, Skurriles
Weltkrieg, Geschichte, England, Deutschland
Blog-Cloud
007, Briten, Geheimdienste, Hobbys, James Bond, Spy Games Atomwaffen, Deutscher Medienpreis, Geschichte, Kalter Krieg, Sowjetunion, Stanislaw Petrow BIerfest, London, Deutschland, Traditionen, Kultur, Oktoberfest Briten, Königshaus, Queen, Beatles Brotkrümel zum Anfang Cameron, England, Großbritannien, London, Nationalismus, Salmond, Schottland, SNP, Unabhängigkeit Comics, Großbritannien, Kriminalität, RLSH, skurril, Superhelden Demokratie, Graschdanin Poet, London, Opposition, Putin, Russland, Satire England, Alkohol, "booze", Whisky England, Fußball, Chelsea, Nationalelf England, Russland, Tataren und Leben an sich England, Traditionen, Geschichte, Skurriles England, Traditionen, Kultur, Sprache, Cockney, Proms Engländer, Geld, Finanzkrise, Traditionen, Arbeit Falklands, Royals, Geschichte, Prinz William, Argentinien Fußball, WM, England Gagarin, Weltraumfahrt, Sowjetunion, Geschichte Geister, Grusel, England, Dartmoor, Halloween Gorbatschow, London, Geschichte, Russland Großbritannien, Ernährung, Soziales, Medizin Großbritannien, Guantanamo, Menschenrechte, Shaker Aamer, Terrorismus, USA Großbritannien, Kinder, Erziehung, Unternehmergeist Großbritannien, Medien, Stars, Justiz Großbritannien, Migration, Kultur, Geschichte Großbritannien, Sparmaßnahmen, Partys, High Society Grönland, Inuit, Dorfleben, Großbritannien Ignobel, Skurriles, Wissenschaft, Großbritannien JET, Fusion, Atomenergie, Wissenschaft Jedi, Wales, Skurriles Kirgisien, Umsturz, Tulpenrevolution, Zentralasien, Russland, USA, Geopolitik Libyen, Krieg, Gaddafi, Großbritannien London, Kommunisten, Russland, Revolution, Skurriles London, Kultur, Großbritannien, British Library London, LSE, Sarrazin, Deutschland London, Museen, Kultur, Skurriles London, Olympia 2012, Olympia-Park London, Skurriles, Brighton, Last Tuesday Society London, Skurriles, Exzentriker, Clubs London, Skurriles, Humor London, Sommer, Queen, Buckingham-Palast London, Traditionen, Tourismus, Weihnachten London, Tube, Sicherheit, CCTV MI5, MI6, Geheimdienste, London, Internet Nordirland, Irland, IRA Olympia 2012 London Ozzy Osborne, Exzentriker, Hard-Rock, Gentechnik, Sunday Times Politik, Parlament, Westminster, Traditionen Queen, Queen Mum, Königshaus, Skandal, Geschichte Reisen, Paris, Hemingway Schottland, Vorurteile, Unabhängigkeit, Whisky, Porridge Silverstone, England, Freizeit, Familienleben Tee, Traditionen, England Terrorismus, London, Islam, Afghanistan, Brown Tschernobyl, Atomenergie, GAU, Japan Tschernobyl, Fukuschima, Liquidatoren, GAU Wales, Snowdonia, Tourismus, Wandern, Bahnfahren Weihnachten, England, Feiertage, Skurriles Weltkrieg, Geschichte, England, Deutschland